1 Kommentar

FPL – Finden-Peilen-Loggen

by MogelSFL

FINDEN – PEILEN – LOGGEN


Als Owner verschiedenster FPL-Caches in Cottbus wurde ich gebeten, einen kurzen Beitrag zum Thema „Wieso, Weshalb, Warum und Woher“ zu schreiben. Dieser Bitte möchte ich natürlich sehr gerne nachkommen.

Meine Kindheit und Jugend verbrachte ich in Eisenhüttenstadt, der „1. sozialistischen Stadt auf deutschem Boden“. Zu DDR-Zeiten wurde nicht nur auf die Produktivität, sondern auch auf das Wohl der Werktätigen eine große Beachtung gelegt. Hierzu zählte auch, die Stadt und das Stadtumfeld wesentlich zu verschönern. Hierzu trugen viele Kunstschaffende der DDR bei. Ihre Kunstobjekte wie Statuen, Reliefs, Bilder, etc. waren im ganzen Stadtgebiet verteilt und überlebten die Wende.

Während meines Hobbies Geocaching stieß ich in Eisenhüttenstadt auf einige „Finden-Peilen-Loggen“ Caches der Owner Heydi2000 und 4r4c. Diese machten mir sehr viel Spaß, gerade auch das Auffinden der entsprechenden Kunstobjekte. Hierbei merkte ich, dass einige ihren angestammten Platz von früher verloren und einen Neuen gefunden haben.

Da mir bewusst war, dass in Cottbus ebenso eine zahlreiche Kunstobjektlandschaft existiert und mir die Idee sehr gut gefallen hat, beschloss ich, diese auch in Cottbus zu etablieren. Hierbei konzentrierte ich mich auf die Innenstadt. So entstanden die ersten FPL´s 1-5. Ich war erstaunt, wie gut diese Caches bei fast allen Geocachern ankamen. Ich wurde mit Lob überhäuft (Danke nochmals an dieser Stelle) und in sehr vielen Log´s dazu angespornt, diese Serie fortzusetzen.

kompass02

Es hat zwar eine Weile gedauert, doch dann folgten die FPL`s 6-11. Auch hier war wieder Spiel und Spannung, wo sich wohl die Objekte befanden. Viele Cacher wussten sofort, wo diese stehen, andere holten sich Tipp´s auf Events, etc. und viele fanden sie bei der direkten Suche oder beim Spazierengehen.

Ein Erfolg dieser Cachesserie ist aus meiner Sicht, dass viele Cacher mit offenen Augen durch die Stadt gehen und sehr viele Kunstobjekte sehen, die einem vorher nie so aufgefallen sind. Ich bekam sehr viele Vorschläge von befreundeten Cachern für Kunstobjekte, die es in die FPL-Serie schaffen sollten. Da ich aber kein Anrecht auf diese Serie habe und viele Cacher unser schönes gemeinsames Hobby gestalten sollten, finde ich es sehr schön, dass diese Serie nun „Ownerübergreifend“ fortgeführt wird. Es macht Spaß, diese Objekte und danach natürlich auch die Dosen zu finden. Es wäre natürlich auch schön, wenn man mehr über diese künstlerischen Sachen in Erfahrung bringen könnte, aber dies gestaltet sich leider sehr schwierig.

Ich hoffe, dass die Serie von uns Allen fortgesetzt wird, denn es gibt noch viel zu erkunden.

In diesem Sinne – Happy Hunting!
Euer MogelSFL

1 Kommentar auf “FPL – Finden-Peilen-Loggen

  1. Auch wenn es vielleicht so aussieht, ich war nicht der Urheber der FPL-Reihe. Ich habe sie zwar nach Eisenhüttenstadt gebracht, aber ich habe sie kurz vorher in Berlin gesucht und gefunden. (GC2WJ40)
    Die Idee dahinter fand ich allerdings auch so toll, dass ich den Owner gefragt habe ob ich die Reihe unter selben Namen in meiner Homezone weiterführen darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: