Einen Kommentar hinterlassen

Geocaches suchen

Wie sieht ein Geocache aus?

Geocaches unterscheiden sich stark in Größe und Erscheinungsbild. Draußen wird Dir alles begegnen, von großen, durchsichtigen Plastikbehältern bis hin zu Filmdosen oder einem nachgebildeten Stein mit einem Geheimfach. Wie hast Du den Geocache gefunden?

Der erste Schritt ist es, eine allgemeine Vorstellung von der Größe eines Geocaches zu bekommen. Diese wird auf jeder Beschreibungs-Seite („Listing“) zu einem Geocache angezeigt. Eine Übersichtsgrafik über die verschiedenen Geocachegrößen findest Du unten. Bitte beachte, dass diese nur Beispiele sind und die Größen variieren können.

Symbol für einen Mikro-Geocache Mikro – Weniger als 100 ml Stauraum. Beispiele: eine 35-mm-Filmdose oder ein anderer kleiner Behälter, der in der Regel nur ein Logbuch oder ein Logblatt enthält. Ein Nano-Geocache ist eine Unterart eines Mikro-Geocaches; dieser hat weniger als 10 ml Stauraum und kann nur ein sehr kleines Logblatt beinhalten.
Symbol für einen Small-Geocache Klein – 100 ml oder größer, aber weniger als 1 l Stauraum. Beispiel: Eine Kunststoff-Butterbrotdose oder ähnliche Behälter.
Symbol für einen normal großen Geocache Normal – 1 l oder größer, aber weniger als 20 l Stauraum. Beispiele: Ein Kunststoffbehälter oder eine Munitionskiste von der Größe eines Schuhkartons.
Symbol für einen großen Geocache Groß – 20 l Stauraum oder größer. Beispiel: Eine große Tonne.
Symbol für einen Geocache der Größe "Sonstige" Sonstiges – Im Listing für den Geocache befinden sich genaue Informationen, wonach Du suchen musst (oft individuelle Bastelarbeiten).

Die Behälter der Größen Klein, Normal oder Groß enthalten typischerweise Tauschobjekte.

Um mehr darüber zu erfahren, auf was Du in der Geocachebeschreibung und in der Natur achten solltest, sieh Dir unsere Videos Die Wahl Deines ersten Geocaches und Finde Deinen ersten Geocache an, oder lies hier die Anleitung.

Was ist üblicherweise in einem Geocache?

In seiner einfachsten Form enthält ein Geocache immer ein Logbuch oder ein Logblatt, damit Du Deinen Fund loggen kannst. Größere Geocaches können, neben einem Logbuch, auch eine beliebige Anzahl von Tauschobjekten enthalten. Diese Objekte machen das Abenteuer zu einer wahren Schatzsuche. Man weiß nie, was die Geocache-Owner oder die Besucher des Geocaches für Dich zurückgelassen haben. Denke bitte daran, wenn Du etwas entnimmst, dass Du etwas von gleichem oder höherem Wert zurück lässt. Es wird empfohlen, die Tauschobjekte einzeln in einer klaren Plastiktüte (Zip-Beutel) in den Cache zu packen, um sie so vor Umwelteinflüssen zu schützen.

Oft findest Du auch einen Trackable, eine Art Geocaching „Spielstein“, über das Du hier mehr erfahren kannst.

Was sollte nicht in einen Geocache gelegt werden?

Menschen aus allen Altersgruppen verstecken und suchen Geocaches. Bitte denke sorgfältig nach, bevor Du etwas in einen Geocache platzierst. Sprengstoff, Munition, Messer, Drogen und Alkohol dürfen nicht in einen Geocache gelegt werden. Gesetzliche Vorgaben müssen zu jeder Zeit eingehalten werden.

Bitte lege keine Lebensmittel oder stark duftenden Objekte in einen Geocache. Tiere haben bessere Nasen als Menschen, in einigen Fällen wurden Geocaches angeknabbert und zerstört, weil sich darin Lebensmittel befunden haben.

Wie finde ich einen Geocache? Wie geht es weiter, wenn ich einen gefunden habe?

Es gibt viele Dinge, die man wissen sollte bei der Suche nach einem Geocache. Wusstest Du beispielsweise, dass aufgrund technologischer Einschränkungen jedes GPS-Gerät einen leichten „Fehler“ hat? Dein Gerät kann Dir helfen, relativ nah an den Geocache zu kommen, aber es gibt eine Reihe von Dingen, die Dich näher an den Geocache-Standort heranführen. Finde hier weitere nützliche Hinweise.

Wenn Du den Geocache gefunden hast, trage Dich in das Logbuch ein und lege es wieder in den Geocache zurück. Du kannst, wenn Du magst, einen Tauschgegenstand aus dem Geocache nehmen. Bitte hinterlasse dann etwas von gleichem oder höherem Wert. Wenn Du fertig bist, lege den Geocache genau so zurück, wie Du Ihn vorgefunden hast, auch wenn Du meinst, einen besseren Platz gefunden zu haben. Geh später im Internet auf Geocaching.com, um Deinen Fund online zu loggen und teile Deine Erfahrungen mit anderen.

Kann ich den gefundenen Geocache an einer anderen Stelle wiederverstecken?

Nimm einen Geocache nicht von seinem ursprünglichen Standort weg. Wenn Du der Meinung bist, dass sich der Geocache nicht am richtigen Standort befindet, dann schick bitte direkt eine Nachricht an den Geocache-Owner oder verfasse einen Logeintrag im Geocache-Listing, um den Owner über Dein Anliegen zu informieren. Geocache-Owner sind verantwortlich für die Wartung ihrer Geocaches.

Was soll ich tun, wenn ich entdecke, dass ein Geocache verschwunden ist?

Wenn Du den Geocache-Standort besuchst und der entsprechende Behälter fehlt, logge Deinen Besuch bitte mit einem „Nicht gefunden“-Logeinträge („DNF“), sodass der Geocache-Owner benachrichtigt wird. Geocache-Owner, die wiederholt „Nicht gefunden“-Logeinträge bei Ihrem Geocache erhalten, sollten überprüfen, ob ihr Geocache vielleicht zwischenzeitlich abhanden gekommen ist.

Wenn Du als Geocacher feststellst, dass ein Geocache-Listing ungewöhnlich viele „DNF-Logeinträge“ hat, informiere den regional zuständigen Reviewer oder kontaktiere uns direkt. Wir setzen auf die Geocaching-Community, um uns über den Status der Geocaches im jeweiligen Bereich zu informieren.

Wie logge ich meinen Fund?

Einen Leitfaden für das Loggen eines „Found It“ findest Du hier. Wenn Du einen anderen Typ von Logeintrag erstellen möchtest, beispielsweise ein „Nicht gefunden“ (DNF) oder eine Anmerkung, gelten die gleichen Anweisungen mit einer kleinen Änderung: Statt im Drop-Down-Menü „Found It“ auszuwählen, wählst Du Dir dort den passenden Logtyp aus.

Quelle: Geocaching.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.