1 Kommentar

Jede Menge Änderungen fürs Cachelisting anlegen…

Am 5.12. kam eine Release Note (das ist eine Ankündigung bzw Erklärung von Groundspeak, was Neuerungen an der geocaching.com Seite betrifft). Ihr findet sie hier.

Ich versuch mich mal an einer „Übersetzung“:

Wegpunkte und Attribute, die bisher beim Erstellen eines Listings in einem Extrafenster aufgemacht werden mussten, sind jetzt in der „Listingerstellseite“ integriert. Ausserdem wird bei T1 Listings automatisch das Rollstuhltauglich-Attribut gesetzt.

Die Karte wurde verändert, Koordinaten und Wegpunkte werden auf derselben angezeigt. Sie nutzt jetzt die OpenStreetMap (man kann zoomen, Koordinaten mit Doppelklick korrigieren…), dann nutzt die das System „blaue Koordinate für virtuelle Station, grüne für physikalisch„. Dasselbe Farbspiel gilt für Wegpunkte (die können auch physikalisch, also zum Anfassen sein?) Park-, Referenz und Ausgangspunkte werden braun dargestellt.

Abstandskonflikte zu anderen, physikalischen und offen einsehbaren Koordinaten oder Wegpunkten werden auf der Karte angezeigt, weil diese mit dem bekannten roten Umkreis versehen sind.

Es muss jetzt eine erklärende Reviewernote beim Cacheeinreichen dabei sein. (Was schreib ich da bei nem Tradi rein? „Vielen Dank für deinen Review im Voraus“?)

Eingereichte Caches, die man doch noch editieren möchte, können jetzt von Ownerseite zurückgezogen werden, editiert und dann wieder neu eingereicht.

Neue Reviewer Notes erscheinen oben auf der Listing Seite.

So, jetzt was wirklich interessantes, was viele Owner von Statistikevents verärgern wird: Events dürfen zukünftig nur noch D1 sein, „weil es für Geocacher einfach ist, sie zu finden“!

Event Caches haben keine Cachegrösse mehr.

Die Möglichkeit einen Cache auf die Watchlist zu setzen oder einer Bookmarkliste zuzufügen ist nur noch nach dem Publish des Caches gegeben.

Man kann direkt über die „Listingerstellseite“ (Das Wort lass ich mir schützen! 😉 ) Bilder einfügen.

Die bisherigen 2 Textfelder bei der Listingerstellung sind auf eins geschrumpft, die Kurzbeschreibung ist abgeschafft.

Das „zugehörige Webseiten Feld“ oben wird in Caches standardmässig ausgeblendet sein, es sei denn, es gibt einen Link.

Hört sich momentan sehr vielversprechend an, als hätte man diesmal wirklich gut geschaut, was nötig bzw unnötig oder verwirrend ist. 🙂

1 Kommentar auf “Jede Menge Änderungen fürs Cachelisting anlegen…

  1. Gab es die „erklärende Revier-Note“ beim Submit nicht schon länger?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: