Einen Kommentar hinterlassen

Tag 3 / 4 – Stöllet nach Mehamn

Tag 3-4

Warum jetzt plötzlich für 2 Tage, werdet ihr euch fragen. Ich kann es euch sagen, weil es für uns ein zusammenhängender Tag war. Abgesehen davon, das wir uns hier gerade an einem Ort befinden, wo die Sonne scheinbar nie untergeht, Stichwort Mitternachtssonne (hier mal ein Bild von Schweden nachts um halb 11):

image

mussten wir uns zeitmässig ordentlich ins Zeug legen. Das sah dann so aus, dass wir beschlossen durchzufahren. Wir starteten also früh um halb 10, besuchten noch das lokale TB Hotel (Weg dahin war ein Dschungel und das Hotel leider leer) und es ging „on the road“.

image

Wir machten unter anderem Rast an einem Parkplatz mit phänomenaler Seelage,

image

von dem aus wir auch gleich noch die Strasse queren mussten für den Cache vor Ort (von 2003!). Naddel hat ihn übrigens gefunden. 🙂

image

Wir folgten weiter der Strasse, kamen in grösseren Städten vorbei und sahen Schiffe

image

oder an Seen, nach denen man sich schon allein touristisch in Deutschland alle Finger lecken wurde:

image

Nach einer reichlichen Stärkung mit Kaka aller Art ( 😉 )

image

gönnten wir uns ein lukullisches Mahl (~8,5€ für ein Menü mit Burger, Getränk und nem halben Kilo Pommes!)

image

Danach ging es wieder auf Strecke und kurz danach hatten wir unsere erste Begegnung mit dem König der skandinavischen Wälder, ok, wohl besser Königin (leider war sie schnell wieder verschwunden so das es nur für ein foto mit Kamera gereicht hat, hier abfotografiert)ich hab da jetzt mal direkt das Bild angefügt 🙂

image

Irgendwann erreichten wir den Polarkreis (ein wenig enttäuschend, sah mehr wie ein verlassenes Lokal aus 🙁 )

image

und kamen schliesslich in Finnland an, das ich guten Gewissens mit einem Wort beschreiben kann, „kalt“.

image

Dort haben wir auch mal Rast gemacht an einem ziemlich hübschen Flusszusammenlauf und unserem Länderpunktcache, kleines Manko, widerliche Plumpstoiletten. Und wenn ich widerlich sage meine ich widerlich, Foto hab ich mir gespart.

image

Nachts um 4 (glaube Finnland hatte eine Stunde Zeitverschiebung, also eigentlich um 3) sieht es in Finnland momentan übrigens so aus:

image

Und wenn man so des Nächtens gemütlich durch Skandinavien fährt, was fehlt einem da noch, was sollte man gesehen haben? Richtig, Rentiere! Und davon viele! 😉

image

image

Nach einem Fahrerwechsel konnte ich dann auf der Rückbank Platz nehmen und schlief auch bald ein. Als ich erwachte stand das Auto, wir waren wieder in Norwegen, haben unser kleines Frühstückscamp an einem Fluss mit unaussprechlichem Namen, dafür aber ziemlich wild und schick, aufgeschlagen und nach dem Frühstück geht’s dann weiter. 🙂

image

Aktuell haben wir noch 297km nach Mehamn und Navi sagt 4h 24min.

 

Hier geht es weiter. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: