Einen Kommentar hinterlassen

Das Cottbuser GIFF Event 2015

Ein GIFF Event?! Sind das nicht diese kleinen animierten Bildchen? Ja, eigentlich schon, aber in diesem Fall schreibt sich GIFF eben mit zwei ,,F‘‘ am Ende und steht somit für das Geocaching International Film Festival.

Am Wochenende des 5.- 8. November gab Groundspeak allen Geocachern die Möglichkeit die 16 Finalfilme des internationalen Geocaching Film Festivals zu sehen. Voraussetzung hierfür war allerdings die Ausrichtung bzw. Teilnahme an einem GIFF Event. Für die Cottbuser Geocacher Community stand schnell fest, dass auch hier in der Lausitz etwas Filmfestivalflair à la Cannes versprüht werden sollte. So planten zunächst unbewusst mehrere Geocacher parallel an einem solchen Event. Durch Zufall erfuhr man jedoch von den gegenseitigen Bemühungen und so konnten schon bald die Kräfte gebündelt werden- einem tollen Event sollte nichts mehr im Wege stehen!

Aufgrund der Ausgabe einer lang erwarteten regionalen Geocoin, der Möglichkeit ein Souvenir zu erhaschen und nicht zuletzt wegen der 16 Finalfilme waren die Erwartungen an die Teilnehmerzahl nicht gerade gering, dass diese noch übertroffen werden sollten, konnte zunächst niemand ahnen.
Ganz nach dem von Groundspeak kommunizierten Motto ,, So pop your popcorn, get out your coziest blankets, and get ready—it’s a global geocaching movie night!’’ wimmelte es bereits bei der Ankunft der Orga vor Ort, eine halbe Stunde vor Beginn des Events, nur so von Geocachern. Scheinbar wurde die weltumspannende Filmnacht sehnlichst erwartet.

Um 18 Uhr, zum planmäßigen Beginn des Events, platzte die Hütte dann sprichwörtlich aus allen Nähten. Die Überraschend geringe Zahl an GIFF Events in Deutschland ließ Geocacher aus den verschiedensten Regionen der Republik nach Cottbus strömen. Wir freuten uns über Besuch aus der Sächsischen Schweiz, aus Dresden, aus Berlin, aus Senftenberg, aus der Weltstadt Peitz und aus dem hohen Norden von der Insel Usedom!

Während das Geocoin- Team mit der Ausgabe der gefragten Cottbus Coin und den extra für das GIFF Event gefertigten, limitierten Geotoken begann, wurden im prallgefüllten ,,Kinosaal‘‘ angeregt die neuesten Geocaching Storys ausgetauscht. Wer dort leider keinen Platz mehr fand, wich auf den anderen Saal des cachererfahrenen Lokals ‚,Fleißige Hand‘‘ aus. Diesem Namen sollten die Besitzer an diesem Abend alle Ehre machen. Fleißig rotierten sie zwischen Küche und Saal hin und her, um alle hungrigen Cachermäuler zu stopfen. Zwischenzeitlich war der Service zwar etwas überfordert, was aber verständlich war und an der unerwartet hohen Teilnehmerzahl lag. Das Essen war wie gewohnt frisch zubereitet und wirklich schmackhaft! An dieser Stelle möchte sich die gesamte Orga nochmal herzlichst beim ,,Fleißige Hand‘‘ Team bedanken! Wir kommen gerne wieder!

Nachdem die Coins und der Hunger immer weniger geworden waren, sollte dann gegen ca. 19:45 Uhr das Highlight des Abends beginnen- die Filmvorführung! Die Leinwand war aufgebaut und die Lautsprecher eingerichtet. Nachdem auch noch das Licht gedämmt war, lauschten alle Eventteilnehmer gebannt eine Stunde lang den Filmbeiträgen aus aller Welt. Als Fazit aus diversen Logs, lässt sich sagen, dass einige wirklich schöne und kreative Beiträge zu sehen waren, aber auch ein paar Kurzfilmchen, welche nicht zu überzeugen wussten.

In der Folge ließen die Cacher den tollen Abend mit ein paar Dosengeschichten entspannt ausklingen. Es wurden noch ein paar kühle Getränke genossen und die letzten Coins verteilt.
Wir von der Orga möchten uns bei allen Teilnehmern für das tolle Event bedanken. Wir hoffen es hat Euch gefallen!
Bis bald im Wald… Eure Orga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.